Neuigkeiten

31. Juli 2022

Der erste Newsletter für die Parfümerie Kern war ein voller Erfolg.

Nachdem wir im Februar 2022 das Online-Marketing der Parfümerie Kern übernommen haben, wurde im Juli 2022 der erste Online-Newsletter versendet. Ein schlichtes Design und eine strukturierte Aufteilung, lenkt die Aufmerksamkeit auf den Inhalt des Newsletters, denn er darf nicht von Inhalten und vielen Elementen überladen sein. Deshalb haben wir uns bei den Produkten auf eine Anzahl von 6 Stück begrenzt.

Im Vergleich zur Dialog Post kann im Newslettermarketing genau geprüft werden, wie oft ein Newsletter geöffnet und welche Inhalte geklickt wurden. Durch diese wertvollen Informationen können künftige Werbeaktionen optimiert werden.

Die prozentuale Rückmeldung verschiedener Werbekanäle. E-Mail ist noch immer mit Abstand das effektivste und kostengünstigste Kommunikationsmittel in B2C und B2B ist. Die Abbildungen zeigt die Prozentsätze (höchster Wert: 100) aus verschiedenen großen Datenpools.

Ein sehr gelungenes Debut

Die Premiere des Newsletters der Parfümerie Kern wurde über 67% geöffnet, bei einer Klickrate (CTR) von über 11% — in der Branche "Schönheit und Pflege" ein überdurchscnittlicher Wert. Die Öffnungs- und Klickrate liegt somit erheblich über dem Durchschnitt und kann als sehr erfolgreich gewertet werden. Unter anderem liegt das auch daran, dass wir neben unseren Designvorschriften alle SPAM-Vorkehrungen getroffen haben. So können wir sicherzustsellen, dass so wenige E-Mails wie möglich in SPAM-Ordner landen.

Zahlen im Vergleich
Die durchschnittliche Öffnungsrate eines Newsletters lag in Deutschland 2021 bei ca. 27%. Die allgemeine Klickrate (CTR) eines Newsletters liegt im Durschnitt bei 9%, wobei zu beachten ist, dass es in verschiedenen Branchen deutlich niedrigere oder höhere Werte gibt. Der erste Newsletter der Parfümerie Kern hatte eine Öffnungsrate von 67% und eine Klickrate (CTR) von 11%.

Screenshot des kompletten Newsletters

Neben einem klaren Design ohne "Schnickschnack" haben wir auch auf gute Betreffzeilen und SPAM-Vorkehrungen geachtet, denn so kann man verhindern, dass der Newsletter nicht so oft im SPAM-Ordner des Empfängers landet oder komplett abgelehnt wird. Beratung vereinbaren