Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Erfahren Sie mehr über den Datenschutz und das Impressum
Verstanden

Blog

Arzt- und Praxiswebseiten müssen besser werden

29. Januar 2019 — von Alexander Waldmann

Mit BMU ADVERTISING zur perfekten Arzt-WebSite. Es ist noch nicht lange her, da war Ärzten die Werbung komplett untersagt. Einzig ein graues Aluminiumschild mit schwarzer Druckschrift an der Hauswand und ein Eintrag in das Adressbuch war rechtlich einwandfrei möglich. Diese Zeiten sind aber schon lange vorbei.

Wir erstellen wunderschöne Praxis- und Arzt-WebSeiten
Mittlerweile darf bis auf einige Ausnahmen geworben werden. Zum heutigen Standard gehört die ganze Palette der Werbung, somit unterscheiden sich die Möglichkeiten und Herangehensweisen nicht von denen, wie sie Unternehmen nutzen um neue Kunden für sich zu gewinnen.

Der moderne Patient möchte mehr Information und Qualität

Wie sich das Kundenverhalten zu Produkten und Unternehmen verändert hat, so hat sich auch das Verhalten des modernen Patienten verändert, auch er kann abwägen und auswählen. Mittlerweile trifft jeder Patient also eine Entscheidung aufgrund der Kompetenz die eine Praxis bzw. ein Arzt nach außen vermittelt. Gab es früher nur einen Hausarzt in der Nähe, gibt es heute in einem Umkreis von 20 Kilometern wahrscheinlich gleich dutzende. So wird es immer wichtiger zu überzeugen. Patienten erwarten klare, ehrliche und verständliche Kommunikation, ohne Umwege. Patienten möchten sich nicht mit unfunktionalen WebSeiten oder unverständlichen Broschüren in Fachchinesisch beschäftigen.

Patienten informieren sich fast ausschließlich auf WebSeiten über bestimmte Gesundheitsthemen. Daher ist es von enormer Bedeutung, dass Ärzte und Praxen auf der eigenen WebSeite qualitativ hochwertige und leicht verständliche Erklärungen und Inhalte bereitstellen.

Die WebSite ist das wichtigste Medium überhaupt – auch für Ärzte, Praxen und Kliniken

Es gibt heute keinen wichtigeren Platz für die Kommunikation als im Internet. Die WebSeite ist das Kommunikationsmittel Nummer Eins. Es ist besonders wichtig, dem Besucher herausragende Inhalte und ein optisch ansprechendes Design zu liefern. Nur so kann Vertrauen, Kompetenz sowie Abstand zu anderen Angeboten gewonnen werden. Es ist ein fataler Trugschluss zu glauben, dass eine WebSeite die den aktuellen Zeitgeist nicht bedient und wichtige Funktionen nicht bereitstellt, trotzdem funktioniert und auf Dauer den gewünschten Erfolg bringen kann.

Mit einer schlechten WebSeite wird man Patienten verlieren, mit einer guten wird man Patienten gewinnen.

Viele WebSeiten weisen hohe Defizite in allen Bereichen auf

Nur durch Qualität und Service kann noch ein Unterschied entstehen. Doch viele WebSeiten weisen einen hohen Grad an Defiziten auf.

Zum Beispiel:

  • Veraltetes Design
  • Schlecht lesbare Texte
  • Veraltetes Bildmaterial der Praxis
  • Keine Mobiloptimierung, über 50% der Seitenaufrufe kommen über Smartphones
  • Fehlende oder inkorrekte Angaben im Impressum und in der Datenschutzerklärung
  • Zu lange Ladezeiten, dauert der Seitenaufbau über 3 Sekunden brechen über 50% den Seitenaufruf ab
  • Keine funktionierende Seitennavigation
  • Keine Möglichkeit zur schnellen Kontaktaufnahme
  • Keine Möglichkeit der Online-Terminvereinbarung
  • Unverständliche Inhalte die der Besucher nicht verstehen kann

Mobiloptimierung

Über 50% der Seitenaufrufe kommen über Mobilgeräte wie Smartphones. In einigen internen Analysen unserer Kunden können wir aber feststellen, dass über 70% der Zugriffe von Google über Smartphones kommen. Der moderne Nutzer bzw. Patient surft mobil – das ist ein Fakt. Sie sollten daher eine WebSeite bereitstellen, die auf allen Endgeräten optimal funktioniert – ohne Einschränkungen.

Herausragender Service durch Online-Terminvereinbarungen

78% der Patienten wünschen sich die Möglichkeit einer Online-Terminvereinbarung, aber nur 25% bieten diese Funktion an.

Ein echter Joker in Kombination mit einer modernen WebSeite sind Online-Terminvereinbarungen. Unabhängig von Ort und Zeit können Patienten einen gewünschten Termin in der Praxis aussuchen und direkt über die eigene WebSeite buchen. Gerade für berufstätige, gehörlose und komfortbewusste Patienten ist die Funktion ein maßgebliches Argument bei der Arztwahl. Die Tendenz der Nutzung dieser Funktion ist stark steigend. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist die Entlastung der Telefone. Die Erreichbarkeit ist durch eine Online-Terminvereinbarung so gut wie 24/7.

Vorteile der Online-Terminvereinbarung:

  • Keine Warteschleifen
  • Überblick über alle freien Termin des Arztes
  • Schnellere Entscheidung für einen Arzt mit freiem Termin
  • Kein Telefonat notwendig
  • Terminerinnerung per SMS oder E-Mail
Gerade die Online-Terminvereinbarung wird von fast 60% der Patienten genutzt. Die Generation Y (18 bis 39 Jahre) wählen den Arzt aufgrund des Besuchs der WebSeite. (Quelle: Statista)

Stetige Verbesserungen bringen den echten Erfolg

Ein großer Irrglaube ist, wenn eine WebSeite ein Mal online ist, muss nie wieder etwas getan werden. Spätestens nach der Europäischen-Datenschutzgrundverordnung dürfte klar sein, dass Inhalte stetig verbessert und ergänzt werden müssen um auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Besucher einer WebSeite möchten laufend neue Angebote und Neuigkeiten sehen, sie möchten mit neuen Informationen versorgt werden.

Es ist wichtig, nicht wie ein langweiliger Supermarkt zu wirken

Nehmen an, wir gehen immer wieder in den selben Supermarkt, nie ändert sich das Angebot, nichts neues, keine günstigen Preise, keine neuen Produkte, alles bleibt auf lange Zeit gleich. Für uns Menschen wirkt es nach einer Zeit sicherlich negativ und wir suchen uns den nächsten Händler. In der Onlinewelt ist es nicht anders. Stetige Verbesserungen an den Inhalten, der Benutzerfreundlichkeit, Funktionen und dem Design, bringen auf Dauer den wahren Erfolg. Sie erhalten mehr Patienten und werden bereits vor einem persönlichen Besuch positiv wahrgenommen.

Kontakt aufnehmen