Blog

Warum die Wahl der richtigen Schrift wichtig ist

12. März 2020 — von Alexander Waldmann

Ein erfolgreiches Projekt und eine gute Strategie beginnt bereits bei der Wahl einer qualitativen Schriftart. Viele nehmen sich für diese wichtige Entscheidung aber nicht genügend Zeit und unterschätzen den positiven Effekt von Schrift auf Lesbarkeit, Vertrauen und dauerhaften Erfolg.

Schrift kommuniziert und interagiert somit mit dem Leser. Gedruckt oder auf Bildschirmen, die Wahl der Schriftart, des Zeilenabstands, der Farbgebung und natürlich, des Inhalts bestimmt, wie ein Leser Texte aufnehmen kann und im Gehirn verarbeitet. Es gibt Millionen Schriftarten auf dieser Welt und jede einzelne könnte man für Projekte verwenden. Doch was ist eigentlich so wichtig daran die "passende Schrift" zu finden? Was ist eine gute Schrift? Was ist ein gutes Schriftbild?

Perfekte Lesbarkeit auf allen Endgeräten

Eine Schrift sollte in erster Linie sehr gut lesbar sein – auf allen Medien und Formaten. Gut lesbar muss sie auch sein, wenn Texte länger sind, also Fachartikel und Beiträge die wichtige Informationen übermitteln sollen. Heisst, ein guter Zeilenabstand mit einer ausgewogenen Schriftgröße darf die Augen nicht überlasten – genau das ist der wichtigste Punkt. Sicherlich haben Sie schon Texte gelesen und bemerkt, wie es langsam immer schwieriger wird sich auf diese Texte zu konzentrieren. Man sieht leicht unscharf und die Augenpartie wirkt angestrengt – mit der Folge das Spannungskopfschmerzen auftreten.

Der Kontrast ist sehr wichtig und wird oft unterschätzt

Um das zu verhindern, sollte eine sachliche (keine dekorative) Schriftart mit einem sinnvollen Kontrast gewählt werden. Ob eine schwarze Schrift auf weißem Hintergrund oder weiße Schrift auf schwarzem Hintergrund – das Bessere von beiden zu wählen hängt von vielen Faktoren ab und ist pauschal leider nicht zu beantworten. Vereinfacht gesagt hängt die Wahl auch von der Textlänge, Textgröße, des Inhalts und der Hintergrundbeleuchtung des Arbeitsplatz ab. Ich persönlich habe bessere Erfahrungen aus der Kombination von schwarzer Schrift auf weißem Hintergrund. Ist die Schriftgröße, der Zeilenabstand und die Schriftart sorgfältig umgesetzt und gewählt, entsteht auch keine Gefahr der Kurzsichtigkeit und die Lesbarkeit wird erheblich verbessert.
Bild mit dem Beispiel einer dekorativen Schriftart
Bild mit einem Beispiel einer klaren und gut leserlichen Schriftart
Bild das zeigt, wie wichtig die richtige Schriftgröße ist
Bild das zeigt, dass Text nicht zu nahe an deren Elementen angeordnet sein darf
Bild das zeigt, dass der Kontrast bei der Lesbarkeit von Texten sehr wichtig ist

Was ist zusammenfassend zu beachten?

  • für lange Fließtexte sollte keine dekorative Schrift genutzt werden
  • ein angenehmer Zeilenabstand und Buchstabenabstand ist wichtig
  • die richtige Schriftgröße muss ermittelt werden
  • ein gutes Kontrastverhältniss ist unabdingbar
Für den Erfolg ist es sehr wichtig den Fokus auf das Schriftbild zu legen. Hat man die Wichtigkeit von diesem Thema erkannt (so ist zu hoffen), sollte man sich unbedingt Fachberatung holen, denn um optimale Ergebnisse zu erzielen sind einige Designprozesse und Tests notwendig. Aber es lohnt sich! Ich berate Sie natürlich gerne.

Kontakt aufnehmen